MARCUSWEINBERG
Logo CDU

Aktuelles­ von
marcus­weinberg.de

Aktuelles von Marcus Weinberg, MdBHier finden Sie Informationen in verschiedener Form. Meine Pressemitteilungen, Videomitschnitte meiner Reden im Plenum, Presseberichte und –interviews und auch Veranstaltungsankündigungen. Und natürlich meinen Newsletter.

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu einzelnen Themen haben, so zögern Sie bitte nicht Kontakt zu mir aufzunehmen.

18.10.2018

Zur heutigen 1. Lesung des "Gute-Kita-Gesetzes" können sie den familienpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Marcus Weinberg, wie folgt zitieren:

"Nach dem rasanten Ausbau der Betreuungsplätze in der Kindertagesbetreuung in den vergangenen Jahren ist es nun für die Union entscheidend, die Qualität der Betreuung zu verbessern. Wenn "gute Kita" draufsteht, müssen wir dafür sorgen, dass auch gute Betreuung drin ist. „Satt und sauber“ reicht uns und den Eltern nicht. [...] "

181018_PM_Marcus_Weinberg_Gute_Kita_heißt_gute_Betreuung.pdf

18.10.2018 - Keine Gebührenfreiheit zu Lasten der Qualität

Am heutigen Donnerstag debattiert der Deutsche Bundestag in 1. Lesung den Gesetzentwurf zum so genannten „Gute-Kita-Gesetz“. Für Verbesserung der Qualität und Teilhabe in der Kindertagesbetreuung wird der Bund den Ländern 5,5 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Dazu erklären der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg, und der
zuständige Berichterstatter, Maik Beermann:

181018-PM-Weinberg-Beermann_Kita-Gesetz.pdf

27.09.2018

Am heutigen Donnerstag konstituiert sich die Enquete-Kommission "Künstliche Intelligenz - gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale", der Marcus Weinberg als stellvertretendes Mitglied angehören wird. Am Freitag den 28.09.2018 findet die konstituierende Sitzung des Kuratoriums der Bundeszentrale für politische Bildung statt. Marcus Weinberg wurde durch das Präsidium des Bundestages erneut zum Mitglied berufen.

180927_PM_MdB_Marcus_Weinberg_Kuenstliche_Intelligenz_und_Politische_Bildung.pdf

Foto: Romy Oberender

Informationen aus der Arbeitnehmergruppe | September 2018

Nach Angaben der Bundesregierung wurde im Juni 2018 für mehr als 268 000 Kinder, die im EU-Ausland oder im Europäischen Wirtschaftsraum leben, Kindergeld gezahlt. Der erneute Anstieg dieser Zahl zeigt einmal mehr, dass eine rasche Umsetzung der Forderung von CDU und CSU, die Höhe des Kindergeldes an den Lebenshaltungskosten im Heimatland des Kindes zu bemessen, erforderlich ist. Für ein Kind, das beispielsweise in Polen oder Rumänien lebt, sollte sich die Höhe des Kindergeldes an den dortigen Lebenshaltungskosten orientieren.

1809_Arbeitnehmergruppe_aktuell.pdf

23.09.2018 - 'Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche'

In der Sendung "Berlin Direkt" im ZDF habe ich mich bezüglich der Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche geäußert. Gesendet wurde jedoch allein ein Ausschnitt, der völlig aus dem Kontext gerissen anders verstanden wird, als er gemeint war.

Ich verstehe das Entsetzen, das meine Aussage hervorruft. Meines war ebenso groß, als ich mein Zitat aus dem Zusammenhang gerissen gesehen habe. Daher möchte ich die Aussage in den Kontext setzen. Ich habe mit dem ZDF ein zwanzig minütiges Interview geführt, in dem ich deutlich meine Empörung über die Erkenntnisse der Missbrauchsstudie der katholischen Kirche geäußert habe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...