MARCUSWEINBERG
Logo CDU

Aktuelles­ von
marcus­weinberg.de

Aktuelles von Marcus Weinberg, MdBHier finden Sie Informationen in verschiedener Form. Meine Pressemitteilungen, Videomitschnitte meiner Reden im Plenum, Presseberichte und –interviews und auch Veranstaltungsankündigungen. Und natürlich meinen Newsletter.

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu einzelnen Themen haben, so zögern Sie bitte nicht Kontakt zu mir aufzunehmen.

3.4.2019 - Schön/Weinberg: Für die Bekämpfung sexuellen Missbrauchs brauchen wir das Erfahrungswissen Betroffener

Heute hat die „Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs“ die Bilanz ihrer ersten Amtszeit vorgestellt. Dazu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Nadine Schön, und der familienpolitische Sprecher Marcus Weinberg

"Sexueller Missbrauch von Kindern ist ein Verbrechen gegenüber den Betroffenen und Gift für die Gesellschaft. Wir müssen alles dafür tun, ihn zu verhindern, den Opfern zu helfen und die Täter hart zu verfolgen. Der Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch darf keine Scheuklappen, keine Scham und kein Verdecken zulassen. Die Gesellschaft und die politischen Entscheidungsträger müssen sich unerschrocken und uneingeschränkt mit den Realitäten auseinandersetzen. Dazu trägt die Aufarbeitungskommission bei. Sie hilft, die Perspektive der Betroffenen sowie die Täterlogik besser zu verstehen. Der Kommission und den vielen Betroffenen, die an der Aufarbeitung mitwirken, danken wir für ihren wichtigen und mutigen Beitrag.“

190403 PM Sexueller Missbrauch Aufarbeitungskommission

DIE ZEIT - Frank Drieschner - März 2019

Marcus Weinberg erlöst die Hamburger CDU aus der misslichen Lage, elf Monate vor der Bürgerschaftswahl ohne Spitzenkandidat dazustehen. Fragt sich nur: Ist die Aufgabe für ihn nicht eine Nummer zu klein?

Ein Verletzter, drumherum ratlose Zuschauer, alle hoffen im Stillen, ein anderer finde sich bereit, Erste Hilfe zu leisten. Wer wird eingreifen: der Fähigste? Der Verantwortungsbewussteste? Der am wenigsten Gleichgültige?

190327 DIE ZEIT Hamburg Porträt Marcus Weinberg

29.3.2019 - Verleihung der Erik-Blumenfeld-Medaille an Joachim Gauck – die Laudatio hält Prof. Dr. Michael Otto

Am Sonntag, den 31.3.2019 um 11 Uhr wird im Hotel Süllberg zum dritten Mal die Erik-Blumenfeld-Medaille verliehen. Ausgezeichnet wird Bundespräsident a.D. Joachim Gauck.

Der Preisträger sowie der Laudator Prof. Dr. Michael Otto und die Gastgeber stehen um 10.50 Uhr für Fotos zur Verfügung. Wir bitten um Akkreditierung unter 040/78895313.

Dazu erklärt Marcus Weinberg, Bundestagsabgeordneter für Altona und die Elbvororte: 

Ich freue mich, dass wir die Erik-Blumenfeld-Medaille in diesem Jahr bereits zum dritten Mal verleihen. Der Preisträger, Joachim Gauck, ist wie Erik Blumenfeld ein bekennender Europäer, der die identitätsstiftende Quelle Europas in einem gemeinsamen Wertekanon sieht. Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – Werte, für die er sein Leben lang gekämpft hat. Wie Erik Blumenfeld ist Joachim Gauck ein Mann mit Haltung. Moralisch, unabhängig, glaubwürdig. Und dazu bereit, Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung über das eigene Leben hinaus. Für die Gemeinschaft.  

 19_03_27 PM Blumenfeld Medaille an Joachim Gauck

27.3.2019 - Schön/Weinberg: Unions-Konzept gegen sexuellen Kindesmissbrauch findet Nachahmer

Bundesfamilienministerin Giffey hat am heutigen Mittwoch angekündigt, einen „Nationalen Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen“ einzuberufen. Dazu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Nadine Schön, und der familienpolitische Sprecher Marcus Weinberg:

Es ist eine hervorragende Nachricht, dass Ministerin Giffey unsere Forderungen nach einem deutlich stärkeren Engagement beim Kinderschutz und bei der Bekämpfung des sexuellen Missbrauchs aufgreift und einen Nationalen Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen einberufen wird.

PM Schön und Weinberg Nationaler Rat gegen sexuelle Gewalt

Hamburger Abendblatt - Peter Ulrich Meyer, Andreas Dey und Marc Hasse - März 2019

Warum der Hamburger CDU-Spitzenkandidat als Schüler trotzdem fast in die SPD eingetreten wäre. 

In seinem ersten Abendblatt-Interview als designierter Spitzenkandidat der CDU für die Bürgerschaftswahl 2020 bezieht Marcus Weinberg Stellung zu den größten Problemen der Stadt, den Schwerpunkten des Wahlkampfs und zu der Frage, wie der die CDU wieder in die Erfolgsspur bringen will.

 Marcus Weinberg: Ole von Beust ist mein Vorbild

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...