MARCUSWEINBERG
Logo CDU

Aktuelles­ von
marcus­weinberg.de

Aktuelles von Marcus Weinberg, MdBHier finden Sie Informationen in verschiedener Form. Meine Pressemitteilungen, Videomitschnitte meiner Reden im Plenum, Presseberichte, Interviews und auch Veranstaltungsankündigungen. Und natürlich meinen Newsletter.

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu einzelnen Themen haben, so zögern Sie bitte nicht Kontakt zu mir aufzunehmen.

22.04.2021 –
Mehr Schutz, Kooperation und Unterstützung für Hamburgs Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen

PM-Marcus-Weinberg-KJSG_Reform-20210422.pdf

Der Bundestag hat am heutigen Donnerstag das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz beraten und beschlossen. Dazu erklärt Marcus Weinberg, Kinder- und Jugendpolitische Sprecher der CDU/CSU- Bundestagsfraktion und Bundestagsabgeordneter für Altona und Hamburg:

"Das heute beschlossene Kinder- und Jugendstärkungsgesetz ist das wichtigste Reformvorhaben im Kinder- und Jugendbereich in dieser Legislaturperiode. Profitieren werden von einer zielgenaueren und bedarfsorientieren Kinder- und Jugendhilfe insbesondere die jungen Menschen und Familien, die benachteiligt und die auf Unterstützung angewiesen sind. Nach rund 30 Jahren wird damit das gesamte Sozialgesetzbuch VIII reformiert. Es stärkt gerade auch die Kinder- und Jugendhilfe in Hamburg und in den sieben Hamburger Bezirken.

Weiterlesen: Bundestag beschließt das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – Hamburg muss im Bundesrat...

08.04.2021 – Bekämpfung der Covid-19-Pandemie

PM-Marcus-Weinberg-Infektionsschutzgesetz-20210408.pdf

In einer gemeinsamen Initiative fordern Kolleginnen und Kollegen der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag eine Änderung des Infektionsschutz-gesetzes, um neben den Landesregierungen auch den Bund zum Erlass von Rechtsverordnungen zu ermächtigen. Marcus Weinberg hat die Initiative mit unterzeichnet.

Dazu erklärt Marcus Weinberg, familienpolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion und Bundestagsabgeordneter für Hamburg und Altona:

Weiterlesen: Bei Naturkatastrophen nationaler Tragweite braucht der Bund klarere Entscheidungskompetenzen!

29.03.2021 – Den Gesundheitsschutz sicherstellen, Einrichtungen und Schulen öffnen und das „Durchstarten“ vorbereiten!

PM-Marcus-Weinberg-Seelen_und_Gesundheit_der_Kinder_und_Jugendlichen_leiden-20210329.pdf

Der Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestages plant für die Dauer der 19. Wahlperiode ein „Parlamentarisches Begleitgremium Covid-19-Pandemie“ als Unterausschuss einzusetzen. Das Begleitgremium soll aus 21 Mitgliedern bestehen und aktuelle sowie künftige gesundheitliche und soziale Fragen der Bewältigung der Covid-19-Pandemie behandeln und auf wissenschaftlicher Grundlage Handlungsempfehlungen geben. Marcus Weinberg, familienpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wurde von seiner Fraktion als ordentliches Mitglied nominiert.

Dazu erklärt Marcus Weinberg:

Seit Ausbruch der Pandemie leisten Familien, Eltern, Kinder und Jugendliche in unserem Land Unglaubliches, mit dem aktuellen Lockdown sind sie am Rand ihrer Belastungsgrenze. Viele Familien, Eltern und auch Kinder und Jugendliche sind erschöpft.

Weiterlesen: Seelen und Gesundheit der Kinder und Jugendlichen leiden

Das Durchstarten nach der Corona-Pandemie vorbereiten!

Seit Ausbruch der Pandemie leisten Familien, Eltern, Kinder und Jugendliche in unserem Land Unglaubliches, mit dem zweiten Lockdown sind sie am Rand ihrer Belastungsgrenze. Viele Familien, Eltern und auch Kinder und Jugendliche sind erschöpft. Sie befolgen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie seit einem Jahr diszipliniert.

Familien mit Kindern leiden besonders unter den Folgen der geschlossenen Schulen und Kindertagesstätten. Eltern betreuen ihre Kinder oder pflegebedürftige Angehörige zu Hause, während sie häufig gleichzeitig im Homeoffice arbeiten. Dabei müssen sie selbst im täglichen Leben mit den Sorgen, Nöten und Existenzängsten zurechtkommen. Die Folgen der aktuellen Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie sind aber auch fehlende Freizeit- und Sportangebote, die so dringend gebraucht werden.

Weiterlesen: Kinder, Jugendliche und Familien zurück in die Normalität bringen

09.02.2021Keine Schliessung der Postfiliale Blankenese

Die Deutsche Post hat sich dazu entschieden die Filiale in der Blankeneser Bahnhofstraße zu schließen. Auch in den Stadtteilen Rotherbaum und Volksdorf soll es zu Schließungen in 2021 kommen. Die voranschreitende Digitalisierung und mangelnder Wirtschaftlichkeit werden hierbei als Gründe angeführt.

Die Post-Universaldienstleistungsverordnung regelt, dass in Städten mit über 4.000 Einwohnern eine Filiale in maximal zwei Kilometern verfügbar sein muss. Mittlerweile gibt es diverse Petitionen der betroffenen Anwohner, die gegen die Schließung sind. Auch die CDU-Fraktion Altona hat sich mit einem entsprechenden Antrag für den Erhalt der Filiale ausgesprochen.

Weiterlesen: Die Postfiliale in Blankenese muss erhalten bleiben!

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...