MARCUSWEINBERG
Logo CDU

Hamburger Klönschnack - Helmut Schwalbach - April 2019

"Zurück in die Heimat" Der Klönschnack traf den CDU-Bürgermeisterkandidaten Marcus Weinberg im Altonaer Bezirksbüro Dabei traf er auf einen so optimistischen wie kenntnisreichen Kandidaten. 

Klönschnack: Herr Weinberg, was gab den Ausschlag für die Rückkehr nach Hamburg?

Weinberg: Ich bin in Hamburg geboren, hier aufgewachsen, liebe diese Stadt und bin mit ganzem Herzen Hamburger. Deshalb ist die Annahme einer solchen Aufgabe eine besondere Ehre und Freude. Dort, wo man geboren wurde, wird man gebraucht und da lebt man gerne. Für mich ist es also auch eine Rückkehr nach Hause. 

Klönschnack Marcus Weinberg

DIE ZEIT - Martin Spiewak - April 2019

In England wurde im vergangenen Jahr eine Einsamkeitsministerin ernannt. Länder wie Dänemark oder Australien finanzieren öffentliche Kampagnen gegen die Einsamkeit. Und die große Koalition in Berlin verspricht im Koalitionsvertrag, der "Einsamkeit in allen Altersgruppen vorzubeugen" und "die Vereinsamung zu bekämpfen". Doch was kann die neue Einsamkeitspolitik bewirken? Antworten liefert eine Spurensuche, die von London ins nordenglische Blackpool führt, und von Berlin ins schleswig-holsteinische Norderstedt.

[...]

Ist so etwas auch in Deutschland möglich: Eine landesweite Bewegung gegen das Alleinsein, ein für den Kampf gegen die Einsamkeit zuständiges Kabinettsmitglied? "Bislang schwer vorstellbar", sagt Marcus Weinberg. Der CDU-Abgeordnete sitzt in seinem Bundestagsbüro in Berlin und denkt laut nach. Ihm ist es unter anderem zu verdanken, dass die Einsamkeit den Weg in den Regierungsvertrag der großen Koalition gefunden hat. Die öffentliche Reaktion darauf war verhalten. "Was hat den Staat die innserseelische Befindlichkeit seiner Bürger anzugehen?", hieß es etwa in der ZEIT. Einen deutlich positiveren Tenor hatten die Zuschriften, die Weinberg auf den Vorstoß bekam: Endlich kümmert sich jemand, schrieben viele. "Das Thema hat keine Lobby", sagt der Abgeordnete. "Wer einsam ist, stellt keine Forderungen."

190404 ZEIT Gegen die Einsamkeit

Im Interview: SOS Kinderdorf Botschafter Marcus Weinberg MdB

Marcus Weinberg setzt sich als Botschafter von SOS-Kinderdorf dafür ein, dass Kinder und Familien in Notlagen zielgenau unterstützt werden und alle Kinder gute Startchancen haben. In vier Fragen gibt der familienpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag Auskunft über seine Tätigkeit und seine Beweggründe.

Hätte Marcus Weinberg nicht so viel mit seinen Großeltern über die Irrungen und Wirrungen der deutschen Geschichte gesprochen, wäre er heute vielleicht kein Politiker. Ein Gespräch, wie seine Kindheit seine Biografie geprägt hat.

SOS Kinderdorf Marcus Weinberg Mitglied des Deutschen Bundestages CDU

DIE ZEIT - Frank Drieschner - März 2019

Marcus Weinberg erlöst die Hamburger CDU aus der misslichen Lage, elf Monate vor der Bürgerschaftswahl ohne Spitzenkandidat dazustehen. Fragt sich nur: Ist die Aufgabe für ihn nicht eine Nummer zu klein?

Ein Verletzter, drumherum ratlose Zuschauer, alle hoffen im Stillen, ein anderer finde sich bereit, Erste Hilfe zu leisten. Wer wird eingreifen: der Fähigste? Der Verantwortungsbewussteste? Der am wenigsten Gleichgültige?

190327 DIE ZEIT Hamburg Porträt Marcus Weinberg

Hamburger Abendblatt - Peter Ulrich Meyer, Andreas Dey und Marc Hasse - März 2019

Warum der Hamburger CDU-Spitzenkandidat als Schüler trotzdem fast in die SPD eingetreten wäre. 

In seinem ersten Abendblatt-Interview als designierter Spitzenkandidat der CDU für die Bürgerschaftswahl 2020 bezieht Marcus Weinberg Stellung zu den größten Problemen der Stadt, den Schwerpunkten des Wahlkampfs und zu der Frage, wie der die CDU wieder in die Erfolgsspur bringen will.

 Marcus Weinberg: Ole von Beust ist mein Vorbild

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...