MARCUSWEINBERG
Logo CDU

18.10.2019 - Junge Hamburgerinnen und Hamburger in Heimen und Pflegefamilien werden gestärkt

Auf Initiative der Familienpolitiker der CDU/CSU- Bundestagsfraktion hat es nun eine politische Einigung mit dem Koalitionspartner SPD auf eine Reduzierung der Kostenheranziehung gemäß § 91 Abs. 1 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) von 75 Prozent auf 25 Prozent gegeben für Kinder und Jugendliche in der Vollzeitpflege und Heimerziehung. Die Regelung soll nun schnellstmöglich umgesetzt werden.

Marcus Weinberg: Derzeit müssen in Hamburg alle Jugendlichen, die in Heimen und Pflegefamilien leben, drei Viertel ihres Einkommens an den Staat abgeben. Das ist zu viel und raubt den jungen Menschen am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn die Motivation. Wir wollen sie aber stärken und motivieren Eigenverantwortung zu übernehmen. Mit unserem Koalitionspartner haben wir nun vereinbart, dass die Abgaben künftig von 75 Prozent auf 25 Prozent reduziert werden sollen.

191018 Kostenheranziehung Heim- und Pflegekinder

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...