MARCUSWEINBERG
Logo CDU

12.7.2019 -  Zur Diskussion über die Anbindung des Hamburger Westens (Bahrenfeld, Osdorf, Lurup) über eine Schnellbahn erklärt Marcus Weinberg

Die Entscheidung des Senates nach jahrelanger, kostenintensiver U5-Planung die Stadteile Bahrenfeld, Osdorf und Lurup nunmehr erst in den späten 2030erJahren über eine S-Bahn anzubinden, enttäuscht die Menschen und ist für uns nicht akzeptabel. Es gibt keine konkreten Zeitpläne, keine Kostenanalysen und nicht einmal ein Träger steht fest. Die Trassenführung würde zudem zu weiteren Verstopfungen Richtung eines bereits heute überlasteten Hauptbahnhofs führen. Der heutige Altonaer Bahnhof, die Altonaer City und der neue Fernbahnhof Diebsteich werden erst gar nicht mit in die Planung der S32 aufgenommen. Das sind zu viele Fragezeichen und keine verbindlichen Zusagen des Bürgermeisters. Die Menschen im Westen der Stadt werden seit Anfang der Siebziger Jahre von der SPD vertröstet und verlieren den Glauben an eine moderne Stadtentwicklungs- und Mobilitätspolitik, die die Wünsche der Menschen umsetzt, schnell und umweltfreundlich über ein gut ausgebautes System des öffentlichen Nahverkehrs an Hamburg und Altona angebunden zu werden.

190712 PM Schnellbahnanbindung CDU Hamburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...