MARCUSWEINBERG
Logo CDU

26.11.2018 - Senat versäumt Einreichung von Planungsunterlagen für den Bau der U5

Im Jahre 2014 hat der damalige Bürgermeister Olaf Scholz mit Amtsantritt den Hamburgerinnen und Hamburgern versprochen, mit dem Bau der U5 von Osdorf durch die Innenstadt bis nach Bramfeld, insbesondere die Stadtteile anzubinden, die bisher nur weiße Flecken im schienengebundenen Streckennetz waren. Der Baubeginn sollte 2020 erfolgen. Doch dieser ist längst nicht mehr zu halten, denn bis heute hat der rot-grüne Senat keine Unterlagen für den Bau der U5 beim Bundesverkehrsministerium eingereicht, um die Finanzierung des Projekts aus Bundesmitteln zu sichern. 

181126 PM Ausbau der U5.pdf

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...